Start Aktuell Sinfonieorchester zum Anfassen

Sinfonieorchester zum Anfassen

0

(Mehr) Klassik in der Klasse – unter diesem Motto steht zurzeit der Unterricht des Musikkurses der zehnten Klasse am Kopernikus Gymnasium Bargteheide. Dort gibt im Februar nicht mehr Musiklehrerin Kathrin Martin den Ton an, sondern Theaterpädagogin Doris Fischer sowie einige Instrumentalisten des Lübecker Theaters.

SuS singen die Deutsche Nationalhymne von Haydn
SuS singen die Deutsche Nationalhymne von Haydn

Dank der engen Kooperation des KGB mit dem Theater Lübeck, die seit dem Schuljahr 2009/2010 besteht, haben die Schüler*innen im Laufe des Monats die Gelegenheit, die Berufsmusiker und ihre Instrumente hautnah zu erleben. Sie wurden eingeladen, um den Schüler*innen Werke, Komponisten und Orchesterarbeit näherzubringen. In Fragerunden erfahren die interessierten Schüler*innen spannende Details über Bühnenaufbau, Spieltechniken, den Einsatz von Instrumenten oder über das Leben als Berufsmusiker.

Die Motivation der Musiker besteht darin, die Jugendlichen mit klassischer Musik in Berührung zu bringen, um so mit ihren Konzerten wieder mehr junge Menschen zu erreichen. „Wir eröffnen den Schüler*innen in unseren Workshops auch die Geschichte hinter den Stücken. Über Klassik muss man etwas wissen, sonst versteht man die Musik nicht“, erläutert Franziska Ribbentrop, die im Lübecker Sinfonieorchester Geige spielt. Es sollen zudem Vorurteile gegenüber klassischer Musik und Opern abgebaut werden. Indem sie gemeinsam mit den Schüler*innen musizieren, nehmen Franziska Ribbentrop und ihre Kollegen Hans-Christian Schwarz am Cello, Elisabeth Fricker an der Bratsche und Evelyne Saad an der Geige den Jugendlichen etwaige Berührungsängste.

Die Musiklehrer*innen des KGB versuchen im Rahmen des Kulturzweiges und des Unterrichts Musik regelmäßig „Highlights“ für die verschiedenen Klassenstufen zu setzen. So konnten die Fünftklässler bereits mit Sylvia Holtkamp die atemberaubende Opern-Inszenierung von „La Cenerentola“ (das Aschenbrödel) bestaunen, nachdem sie zuvor an einem Theaterworkshop teilnehmen und hinter den Kulissen selbst in Opernrollen und Kostüme schlüpfen durften. Die Achtklässler lauschten auf Initiative von Kathrin Martin im letzten den außergewöhnlichen Klängen eines Jazzkonzertes von Jacob Karlzon.

Theaterpädagogin Fischer erklärt den Bühnenaufbau
Theaterpädagogin Doris Fischer erklärt den Bühnenaufbau

Das „Highlight“ der zehnten Klasse wird in diesem Jahr sicherlich der Besuch des Sinfoniekonzertes im Lübecker Theater am 16. März sein, bei dem sie die Instrumentalisten, die sie persönlich kennenlernen durften, in Aktion sehen und vor allem – hautnah – hören können.