Start Aktuell 13 Jugendliche – eine Mission

13 Jugendliche – eine Mission

0

Bargteheider Schüler über ihr wohl spannendstes Schulprojekt

Eintöniger Unterricht war gestern. Noch vor einigen Monaten ahnten 13
Oberstufenschüler der Anne-Frank-Schule Bargteheide nicht, dass sie es bald mit dem
interessantesten und zugleich anspruchsvollsten Projekt ihrer Schullaufbahn zu tun haben
würden. Die Rede ist vom „Young Economic Summit“, einem Wettbewerb, der
norddeutschen Schülern die Möglichkeit bietet, an vielfältigen, wirtschaftlichen
Themengebieten zu arbeiten und individuelle Lösungsvorschläge für zukünftige,
gesellschaftliche Probleme zu entwickeln. Diese Chance nutzte die dreizehnköpfige
Gruppe, um ein neues Straßenbahnkonzept für Metropolen der Zukunft auszuarbeiten.

gruppenfotos-zypries
Bargteheide. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge blicken wir auf die
Projektzeit im Rahmen des Young Economic Summit zurück. Wir, das sind 13
Schülerinnen und Schüler des gesellschaftswissenschaftlichen Profils des 12. Jahrgangs
der Anne-Frank Schule in Bargteheide. Etwa neun Monate haben wir uns mit dem
Themengebiet „Smart and Sustainable Cities“ beschäftigt und schließlich ein optimiertes
Nahverkehrssystem für zukünftige Großstädte konzipiert. Dazu gehört unter anderem ein
völlig neues Ticketsystem, welches den öffentlichen Verkehr so schnell und unkompliziert,
wie möglich gestalten soll.
Besonders die vielfältigen Möglichkeiten des YES-Projekts, sowie der hohe Anspruch
motivierten uns, unsere Ideen stetig weiterzuentwickeln. So hatten wir unter anderem die
großartige Chance mit dem Fachleiter für Verkehrs/Systementwicklung Michael Heidrich
von der Hamburger Hochbahn AG und weiteren Experten in den Dialog zu treten.
Den Höhepunkt des Projekts stellte schlussendlich der Young Economic Summit am 22.
und 23.09.16 im ZBW Wirtschaft in Kiel dar. Alle teilnehmenden Gruppen trafen
zusammen, um ihre Lösungskonzepte, von der Flüchtlingssituation bis hin zum
nachhaltigen Schutz unserer Ozeane, auf englisch vor einem Fachpublikum zu
präsentieren und im Anschluss in eine Diskussion mit Experten einzusteigen. Trotz
immenser Aufregung, die uns in dieser völlig neuartigen Situation begleitete, konnten wir
eine erfolgreiche Präsentation auf die Bühne bringen und zudem viele weitere tolle
Vorträge der anderen Teams erleben! Hiermit wurde uns und allen weiteren Teilnehmern
eine einzigartige Chance geboten, aktiv in der Wirtschaft mitzuwirken und teilweise sogar
eigene Lösungsvorschläge in die Realität umzuwandeln. Hinzu kommt ein enormer
Zuwachs an Wissen und auch Lebenserfahrung, welche wir durch diese spannende
Projektzeit erlangen konnten. Unser Mühen wurden am Ende belohnt und am 31. Oktober
wurden wir mit dem 2. Platz in der Kategorie „Beste Medienarbeit“ von Staatssekretärin
Brigitte Zypries ausgezeichnet.

diskussion
Trotz des Arbeitsaufwandes neben dem normalen Schulalltag, sind wir als gesamtes
Team stolz auf unsere Leistung und freuen uns besonders, unseren Beitrag für unsere
zukünftigen Großstädte geleistet zu haben. Denn wir, die heutige Jugend, wir sind die
Zukunft von morgen und können mithilfe toller Initiativen, wie dem YES-Projekt,
tatsächlich etwas in unserer Gesellschaft bewegen: Ganz nach unserem Team-Motto: Be
smart and start!

The YES! - Young Economic Summit Award Ceremony 2016 in Berlin on October 31, 2016 with Parliamentary State Secretary Brigitte Zypries. at the BmWI.
The YES! – Young Economic Summit Award Ceremony 2016 in Berlin on October 31, 2016 with Parliamentary State Secretary Brigitte Zypries. at the BmWI.

Kommentar schreiben (erst nach Moderation sichtbar)

Please enter your comment!
Please enter your name here

*