Start Aktuell Mühelos radeln

Mühelos radeln

0

Anzeige
Bargteheide – Radfahren wird immer komfortabler und unbeschwerter. Das gilt nicht nur für die Tech-nik, die große Fortschritte wie den Nabendynamo gebracht hat. Die Entwickler haben sich jetzt auch mit der Sitzposition am Lenker beschäftigt und die Sättel für die individuellen Bedürfnisse optimiert. Grundlage dafür ist eine Sitzknochenvermessung, wie sie bei Radsport Runge jetzt möglich ist. Mit einer speziellen Schablone wird der Abstand vermessen.

Ein radbegeistertes Team (v. l.) Heike Runge, Nico Runge, Bernd Runge und Oliver Behrmann
Ein radbegeistertes Team (v. l.) Heike Runge, Nico Runge, Bernd Runge und Oliver Behrmann

Die Methode hat die Firma SQlab entwickelt. Je nach der Breite des Sitzknochens im Becken werden auf dieser Datengrundlage jetzt individuelle und bequemere Sättel angeboten. „Die Ergonomie hat damit Einzug in den Radsport gehalten“, sagt Bernd Runge. In seinem Fachgeschäft werden die Kun-den gut beraten, wie sie bequemer und ohne Beschwerden auch lange Strecken radeln können. Viele verschiedene Sattel-Modelle stehen zur Verfügung.
Denn nur wenn Sitzknochen und Schambein optimal aufliegen, bleibt ausdauerndes Radeln ohne Beschwerden. Viele Radler sitzen falsch. Das kann die Nerven und Sehnen durch Druck zusätzlich belasten, was später zu Schmerzen oder Taubheitsgefühlen führen kann. Für ein maßgeschneidertes Fahrrad, das lange Freude machen soll, bietet sich diese Beratung im Fachgeschäft an.

IMG_4478
Neben der individuellen Anatomie spielt auch der gewünschte Einsatzzweck eine Rolle. Denn ein Triathlet in gebeugter Haltung benötigt eine andere Sitzposition als ein aufrecht radelnder Mensch. Hier gilt die Faustregel, je aufrechter die Haltung beim Fahren, desto breiter muss der Sattel sein.
Damit ist das frühere Einheitsmaß für Sättel passé, das auf die unterschiedlichen Anatomien keine Rücksicht nahm.
Nach einer Operation im Beckenbereich sagten die Ärzte zu Bernd Runge, dass es für ihn mit dem Radfahren nun wohl vorbei sei. Doch er gab nicht auf, recherchierte und stieß dabei auf die Methode des SQlabs. Nach einem Lehrgang wurde er als qualifizierter Partner zertifiziert und darf die Vermes-sungen in seinem Geschäft vornehmen. Auch für ihn hat es sich gelohnt: „Jetzt kann ich trotz meines empfindlichen Beckens wieder bequem und schmerzfrei über Land radeln.“

Auswahl an Kinderfahrrädern
Auswahl an Kinderfahrrädern

Auch bei den Handgriffen am Lenker setzen sich die ergonomischen Erkenntnisse langsam durch. Ein großes Thema ist auch die Sicherheit. Immer mehr Radfahrer möchten nicht auf einen Helm verzichten. „Die heutigen Modelle sind komfortabler, weil sie leichter und besser belüftet sind“, sagt Bernd Runge. Etwa 120 Helme hat er am Lager.
Wachsenden Zuspruch finden auch die E-Bikes, bei denen ein akkubetriebener Elektromotor den Antrieb unterstützt. Diese komfortable Mobilität kommt auch jüngeren Menschen gut an.

Radsport Runge
Radsport Runge

Seit 25 Jahren ist Radsport Runge jetzt in Bargteheide. „Wir stehen schon seit vielen Jahren für ein Höchstmaß an Qualität und einen kundenorientierten Service“, sagt Bernd Runge. In der hauseigenen Werkstatt werden Reparaturen und Inspektionen fachgerecht ausgeführt. Auf Wunsch wird auch ein Abhol- und Lieferservice geboten.
In der Ausstellung werden viele Modelle präsentiert, darunter auch einige E-Bikes in verschiedenen Versionen. Eine kompetente und individuelle Beratung ist hier selbstverständlich, auch eine Probefahrt hilft bei der Entscheidung für das Wunsch-Fahrrad. Eine große Auswahl an Zubehör und Ersatzteilen steht ebenfalls zur Verfügung.

Radsport Runge
Rathausstraße 6
Bargteheide
Telefon 04532/7674

Startseite


Whats App Nr. 0162-9001618

Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr geöffnet, sonnabends von 9 bis 13 Uhr

TEILEN