Start Aktuell Von ersten Sängern und eifrigen Trommlern

Von ersten Sängern und eifrigen Trommlern

0
Vogelführung im Naturschutzgebiet Heidkoppelmoor und Umgebung

Der kurze Winter geht zu Ende, die ersten Sänger sind aus ihren Winterquartieren zurückgekehrt. Viele Vögel haben nun mit ihrem Brutgeschäft begonnen und balzen eifrig. Die zertifizierte Naturführerin des NABU Ammersbek, Alexandra Pampel, bietet am, 24. März eine ruhige Morgen-Exkursion durch das kleine Naturschutzgebiet Heidkoppelmoor im Ortsteil Lottbek.

Rotdrossel

Der zweieinhalb stündige Spaziergang ist besonders für Einsteiger in die Vogelstimmenerkennung geeignet, da noch nicht alle Vögel zurück im Sommerquartier sind. Bei weniger Arten ist es etwas leichter, sie anhand ihrer Stimmen zu identifizieren.

Mit Glück gibt es gleich vier verschiedene heimische Drosseln zu hören: Amseln, Singdrosseln, Misteldrosseln und Rotdrosseln. Auch die Spechte trommeln schon eifrig, nicht um einen Käfer zu ergattern, sondern ein Weibchen.

Die Führung startet um 8:30 Uhr Ecke Wolkenbarg/Bullenredder. Sie ist kostenfrei, eine kleine Spende wird jedoch gerne genommen. Festes Schuhwerk und warme, regenfeste Kleidung sind vonnöten, ein Fernglas ist hilfreich.

Kommentar schreiben (erst nach Moderation sichtbar)

Please enter your comment!
Please enter your name here

*