Kleine Kicker der DRK-Kita Am Krögen spielten im Volksparkstadion

0

Startplatz für die Hamburger Weg-Kita-Meisterschaft ergattert

 Bargteheide/Hamburg – Sich einmal wie die Profis fühlen und im Hamburger Volksparkstadion auf Torjagd gehen – für 32 Kita-Mannschaften aus dem Großraum Hamburg erfüllte sich kürzlich dieser große Traum. Die Krögi-Kicker aus der Kindertagesstätte Am Krögen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Bargteheide ergatterten einen der begehrten Startplätze für dieses unvergessliche Ereignis.

Die Fußballmannschaft der DRK-Kita Am Krögen repräsentierte im Fußballturnier im Hamburger Volksparkstadion das Land Schweden.
Mehryam Kart und Jochen Wildt mit (von links) Theo, Liam, Ande, Max, Bjarne, Tom, Julius und Mats.

Die Auswahl fiel Erzieher Jochen Wildt, der zusammen mit Mehryam Kart den Trainerposten übernahm, nicht schwer. Über die ganze Kita-Saison kristallisierte sich eine Gruppe Krögi-Kicker heraus, die täglich den kitaeigenen Bolzplatz beackerte.

Die Kita-Meisterschaft wurde gemeinsam von der DRK-Kita Luhdorf und der HSV-Stiftung veranstaltet. Bereits im Vorfeld wurde den Kitas ein Land der letztjährigen WM in Russland zugelost, dessen Farben sie bei dem Turnier auf dem Rasen vertreten sollten. Der DRK-Kita Am Krögen wurde Schweden zugelost. In Zusammenarbeit mit den Kindern sorgten die Eltern für die optische Ausstattung der Krögi-Kicker und der Krögi-Trainer.

Mehr als 1.500 Menschen fanden sich am großen Tag im Volksparkstadion ein. Schon das Aufwärmen auf dem Rasen der Profis war für Groß und Klein ein echtes Erlebnis. Und dann ging es endlich los.

Im ersten Spiel gewann Schweden mit 5:0. Auch Marokko und Polen wurden mit 3:0 und 3:1 deutlich geschlagen, so dass der Stadionsprecher Schweden zu den Favoriten zählen musste. Im Achtelfinale fand Schweden dann aber leider kein Rezept gegen die offensive Dreierkette des Iran und verlor unglücklich mit 0:1. Große Emotionen prasselten nach dem Schlusspfiff auf Eltern und das Trainerteam ein. Viele Tränen aus Enttäuschung und Wut mussten getrocknet werden.

Voller Stolz guckten die Krögi-Kicker am Abend auf den Fernseher, denn der NDR hatte sich die Schweden für den Einspieler des Hamburg Journals ausgesucht.

Für Kinder, Trainer, Eltern, Freunde und Verwandte war dieser Tag ein Erlebnis, das für immer in den Herzen und Köpfen verankert sein wird. „Welchen unglaublichen Teamgeist die Kinder bei diesem Ereignis entwickelt haben, hat mich sehr glücklich und sehr stolz gemacht“, so Trainer und Erzieher Jochen Wildt.

 

Kommentar schreiben (erst nach Moderation sichtbar)

Please enter your comment!
Please enter your name here

*