Adware-Trojaner schrotten Smartphones

0

Android: Nachgemachte Apps kontrollieren die Geräte

Die Kryptologen von Lookout [https://blog.lookout.com/blog/2015/11/04/trojanized-adware/] warnen vor einer neuen Form von Android-Adware, sogenannten Adware-Trojanern. Danach sind etwa 20.000 Klone populärer Apps wie Facebook, Whatsapp, Twitter oder Snapchat in der Lage,
Android-Smartphones und -Tablets zu verseuchen. Sind die Adware-Trojaner
einmal im Betriebssystem, verschaffen sie sich volle Zugriffsrechte und
können die Geräte der Nutzer im Hintergrund modifizieren. Zudem liefern
sie unerwünschte Werbung aus.

IMG_7904
Die Malware ist ausschließlich in App Stores von Dritt-Anbietern zu
finden und verhält sich wie eine Original-App, daher schöpfen Nutzer
keinen Verdacht. Nach Angaben von Lookware sind auch Nutzer in
Deutschland betroffen. Die Malware lässt sich überhaupt nicht oder nur
sehr schwer wieder entfernen. Ist das Android-Gerät erst infiziert, ist
es meist nicht mehr zu gebrauchen und Nutzer müssen sich ein neues
Smartphone oder Tablet zulegen.
Um sich zu schützen, sollten Android-Anwender möglichst nur Apps aus dem
Google Play Store verwenden und sich vor der Installation fragen, ob sie
die App wirklich benötigen.

 

Deutsche Bahn: Betrügerportal verkauft falsche Online-Tickets

Die Deutsche Bahn warnt Kunden vor dem Kauf falscher Fahrkarten über das
Onlineportal bahnheld.com, wie Spiegel
Online [http://www.spiegel.de/reise/aktuell/bahnheld-com-deutsche-bahn-warnt-vor-ticket-portal-a-1062113.html] und
Mimikama [http://www.mimikama.at/allgemein/deutsche-bahn-warnt-vor-ticketportal-bahnheld-com/] berichten. Das Portal wirbt damit, dass Bahntickets dort zum halben Preis
erhältlich sind. Doch die Gefahr für Käufer ist doppelt hoch: Es bestehe
nicht nur das Risiko, dass persönliche Daten nach dem Bezahlvorgang für
weitere illegale Zwecke genutzt werden. Käufer könnten zudem in ein
polizeiliches Ermittlungsverfahren verwickelt werden, weil die Tickets
laut Berichterstattung mit gestohlenen Kreditkartendaten beschafft worden
sind. Zudem können die dort erworbenen Fahrkarten bei der Kontrolle im
Zug als gefälscht erkannt werden.

Kommentar schreiben (erst nach Moderation sichtbar)

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

*