Start Aktuell Ein fesselndes Buch

Ein fesselndes Buch

0

Carolin Hagebölling „Der Brief“

dtv Premium 14,90 €

Der Roman ,,Der Brief“ war das erste Buch, dass ich seit Jahren innerhalb von nicht einmal 24 Stunden gelesen habe. Die Geschichte nimmt einen mit und man kann nicht aufhören zu lesen, bis sie endet und man wie aus einem Traum ins echte Leben zurückfällt.

Wer kennt das nicht; man hat ein Déjà-vu und es breitet sich dieses Gefühl des Unbehagens aus, weil man sich zwar so fühlt, aber definitiv noch nie in genau dieser Situation gewesen sein kann. Diese Begebenheit hat sich die Autorin wohl zu Herzen genommen, denn sie thematisiert in diesem Roman eben genau diese Frage nach der Realität bzw., ob es wirklich nur die Eine gibt.

Das Buch beginnt damit, dass Marie Kluge aus Hamburg einen Brief einer alten Sandkastenfreundin bekommt, wobei sowohl ihre Adresse, als auch die des Absenders nicht stimmt. Sie öffnet ihn und liest von Begebenheiten, die so nicht stimmen können. Ihre Freundin hat zum Beispiel, im Gegensatz zu der Ankündigung im Brief, nur ein Kind und sie lebt nicht in Berlin.

Marie ist verwirrt und so begibt sie sich zu ihrer Freundin und damit auf eine Reise, die unbedingt verfolgt werden muss.

Warum sollte man dieses Buch lesen?

Man sollte es lesen, weil es anders ist, als jedes Buch, das ich jemals gelesen habe (und das waren einige!) und weil es eine komplett eigene Realität in eine andere holt und mit Gänsehaut durch die Geschichte führt, die einfach nur fesselt!

 Merle Dwinger

 

TEILEN

Kommentar schreiben (erst nach Moderation sichtbar)

Please enter your comment!
Please enter your name here

*