Start Aktuell Kopernikus-Schüler feiern Wir-Gefühl und Rekorde beim Kieler-Woche-Lauf

Kopernikus-Schüler feiern Wir-Gefühl und Rekorde beim Kieler-Woche-Lauf

0

Mit einer Rekordteilnehmerzahl von fast 100 Schülerinnen und Schülern präsentierte sich das Kopernikus Gymnasium Bargteheide bei der 35. Ausgabe des Kieler-Woche-Schülerlaufs, der am Montag, 18.6. stattfand und seit Jahrzehnten vom KGB erfolgreich angesteuert wird. Mit zwei Reisebussen fuhren die Athleten der Klassenstufen 5 bis 12 zum Nordmarksportfeld in die Landeshauptstadt und lieferten sich dort auf der 5km-Strecke spannende Wettkämpfe mit insgesamt fast 2000 anderen Teilnehmern aus ganz Schleswig-Holstein.

Nach den heißen Temperaturen der Vorwochen schien das Laufwetter in diesem Jahr bei leicht bedecktem Himmel nahezu perfekt. Mit Startschuss des Hauptlaufes über 5km, an dem ca. 1000 Läuferinnen und Läufer teilnahmen, setzte minimaler Sprühregen ein, der auf der Strecke angenehm kühlte, prickelte er doch angenehm seicht auf der verschwitzten Haut. Erst nach der Zieldurchquerung ca. 30 Minuten später öffnete sich der Kieler Himmel dann gänzlich und sorgte neben den erfrischenden Getränken im Ziel für eine spontane Abkühlung. Zwar hielt dieser Regen bis zur Siegerehrung am frühen Abend an, doch konnte dies die Stimmung unter den Mitgereisten nur minimal beeinträchtigen, hatte man doch im Ziel eine Siegermedaille verliehen bekommen, war man doch froh, das Ziel nie aus den Augen verloren zu haben, war man doch zusammen glücklich über den eigenen Erfolg und den der anderen. Viele liefen gar gemeinsam über die Ziellinie, ging es doch nicht nur um das sportliche Resultat, sondern auch um das Wir-Gefühl.

Premiere feierte in diesem Jahr der Staffellauf aus 4×1,5 Kilometer, der im Anschluss an den 5km-Hauptlauf stattfand. Dieser bot die Gelegenheit, die beiden Kopernikus-Staffeln anzufeuern. 80 Finalisten gaben am Streckenrand also noch einmal alles, um die insgesamt 8 Läuferinnen und Läufer noch einmal zu motivieren. Nachdem mit Luca Negel und Jannik Weidmann im Einzel Silber und Bronze heraussprangen, konnte die Jungs-Staffel um Lucas Ulka, Noah Garbers, Lasse Fitschen und Lennard Fülle den KGB-Medaillen-Satz mit Gold komplettieren. Jannik Weidmann, Gesamtsieger der beiden Vorjahre, und Hjørdis Mick wurden zudem als Jahrgangsbeste mit einem Pokal geehrt. Weitere Plätze auf dem Podium sicherten sich in ihrer Altersklasse: Luca Negel, Leonie Sievers, Maila Sievers und Lara Hoppe (jeweils Zweiter) sowie Isabel Barenthien, Katja Krüger, Philipp Eisenlohr, Carolin Heeren und Johannes Weber (jeweils Dritter). Mit diesem herausragenden Ergebnis wurde gar der Rekord des Vorjahres, in dem es 11 Top-3-Platzierungen gab, noch einmal übertroffen.

Als Sieger können sich dennoch alle Läufer fühlen, die an diesem Schulgemeinschaftsprojekt unter der Organisiation der beiden Sportlehrer und Mitläufer Sebastian Mroz und Tobias Offermanns teilgenommen haben. Eine Medaille am Hals eines jeden Zieleinläufers zeugt von diesem olympischen Geiste.

 

Ein besonderer Dank gilt dem Schulverein des Kopernikus Gymnasiums, der dieses außergewöhnliche Projekt wieder einmal finanziell unterstützte und den Bustransfer durch einen großzügigen Zuschuss erst ermöglichte.

 

Sebastian Mroz

 

Kommentar schreiben (erst nach Moderation sichtbar)

Please enter your comment!
Please enter your name here

*