Oma gibt nicht auf!

0

Lästerlyriker Hans Scheibner im Kleinen Theater Bargteheide mit „Oh, du schöner Weihnachtswahnsinn“

In diesem Jahr ist die Frage „Wer nimmt Oma?“ endlich geklärt. Oder auch nicht. Egal. Am Montag, dem 2. Dezember, erzählt Hans Scheibner im Kleinen Theater Bargteheide neue Weihnachtsgeschichten, und die kommen ohne die alte Dame natürlich nicht aus. „Oh, du schöner Weihnachtswahnsinn“ lautet der Titel seines neuen Programms, bei dem ihn Tochter Raffaela unterstützt und das den vielversprechenden Untertitel trägt: „Oma gibt nicht auf!“ Und wie das nun mal so ist unterm Tannenbaum: Alle schwelgen in Erinnerungen und halten Waffenstillstand, wenigstens bis Neujahr. Man ist lieb zueinander, auch wenn Schwiegermutter findet, dass die Tochter gern die Gardinen mal wieder waschen könnte.

Hans-Scheibner-Foto-Det-Kempke

Mit Tränen in den Augen erinnert man sich, dass es uns so richtig gut ging, als es uns noch richtig schlecht ging. Schöner die Glocken nie klangen als in der Kohleklauzeit. Man brauchte nicht auf Kalorien zu achten, weil man sowieso keine bekam. Omas Kartoffelsalat war damals garantiert nicht glutenfrei, und trotzdem starb niemand daran. Ach, und wie sich Oma von ganzem Herzen 1946 über eine Tasse Bohnenkaffee freuen konnte. In diesem Jahr hat Oma Katharina übrigens wieder volles Programm: Trotz Operation flieht sie aus dem Altenheim. Oma hat Angst um Moritz, ihr Hundchen. Logisch, dass sie ihn aus der „Gefangenschaft“ befreit, und zwar pünktlich an Heiligabend.

Lustvoll zieht Hans Scheibner schräge Vergleiche zwischen Nachkriegserinnerungen und aktueller Lage. Maria und Joseph? Würden heute abgeschoben, weil Joseph den Vaterschaftsnachweis für den kleinen Jesus nicht bringen könnte. Die Verhältnisse, in die Jesus hineingeboren wurde? Genauso verkorkst wie bei ihr, findet ein Punker-Mädchen: Die Mutter ledig, die Wohnverhältnisse unter aller Kanone (ein Stall), an Kindergeld nicht zu denken. Und dann die vertrackte Weihnachts­psychologie: Muss das Nichts, dass sich ein Liebespaar schenkt, wenn es sich versprochen hat, sich nichts zu schenken, wirklich aus absolut nichts bestehen oder darf sie ihm trotzdem einen Schlips schenken, wenn sie es nur aus Liebe tut und nicht weil Weihnachten ist? Man hört Hans Scheibner förmlich denken…

Seit über 30 Jahre pikst der bekannte Satiriker, Kabarettist und Liedermacher nun schon in unsere weihnachtlichen Gefühlsduseleien. 1986 kam das dtv-Taschenbuch „Der Weihnachtsmann in Nöten“ auf den Buchmarkt, das fast 30 Auflagen erreichte und in dem die erste Geschichte mit dem Titel „Wer nimmt Oma?“ stand. Die Frage entwickelte sich zu einem Bestsellererfolg und Dauerbrenner, der seit 1992 bis heute alle Jahre wieder die Fans erfreut, nicht nur in Bargteheide.

Hans Scheibner und Raffaela:

Oh, du schöner Weihnachtswahnsinn (Oma gibt nicht auf)

Montag, 2. Dezember 2019, 20 Uhr

VVK 25 Euro, ermäßigt 23 Euro
Abendkasse und Reservierung 27 Euro, ermäßigt 25 Euro

Tickets können online gebucht und selbst ausgedruckt werden unter
www.kleines-theater-bargteheide.de.

Kommentar schreiben (erst nach Moderation sichtbar)

Please enter your comment!
Please enter your name here

*