Das neue Gebäude der Itzstedter Amtsverwaltung soll nach Tangstedt

0

Das Amt Itzstedt bekommt einen neuen Standort. Die Entscheidung ist in der Amtsausschusssitzung am 25.07.2020 gefallen. Die Verwaltung von sieben Gemeinden
wird expandieren müssen und der Neubau eines Amtsgebäudes ist beschlossen. Ausschlaggebend mfür die Entscheidung war, dass ein neuer Standort erheblich weniger Kosten verursacht als ein Anbau und die Renovierung des alten maroden Gebäudes.
Für die bisher 70 Beschäftigten der Amtsverwaltung waren die Arbeitsumstände in
beengten Räumen zuletzt mit viel Improvisation verbunden – eine Arbeitsumgebung,
die kein Aushängeschild bei der Anwerbung neuer Beschäftigter ist. Ein neues Haus
würde allen zeitgemäßen Anforderungen genügen.


Dazu Jürgen Lamp, Bürgermeister der Gemeinde Tangstedt:
„Über den zukünftigen Standort sind die Diskussionen bisher kontrovers. Einig ist man
sich darüber, dass der Standort Itzstedt nicht aufrechterhalten werden wird. Ich werde
als Bürgermeister der Gemeinde Tangstedt, mit 6.769 Einwohnern der größten Gemeinde
im Amtsbereich, für einen Verwaltungsstandort in Tangstedt kämpfen.
Tangstedt ist für den größten Teil der Einwohnerinnen und Einwohner im Amtsbereich
gut zu erreichen (siehe dazu die Aufstellung im Anhang mit den Einwohnerzahlen).
Tangstedt ist ein wichtiger Standortfaktor. Uns kann nicht daran gelegen sein, am
Wachstum des Verkehrsaufkommens mitzuwirken“, erläutert der Bürgermeister Jürgen
Lamp.
Ein von ihm für das Verwaltungsgebäude vorgesehenes Grundstück liegt verkehrsgünstig
nahe an der B432 und dem Nahversorgungszentrum, eine Bushaltestelle ist
schon vorhanden, großzügige Parkflächen sollen mit eingeplant werden. Für Bürgermeister
Lamp liegen die Vorteile eines Standorts Tangstedt auch in den Einsparungen
und Synergie-Effekten: der Aufwand zur Aufrechterhaltung eines Bürgerbüros würde
wegfallen, für viele Beschäftigte der Verwaltung würden sich die Arbeitswege deutlich
verkürzen.
Lamp weiter:
„Auch wenn es bei der ersten Draufsicht ungewöhnlich erscheinen mag, dass eine
Amtsverwaltung des Kreises Segeberg in einer Stormarner Gemeinde platziert werden
soll, ist es trotzdem die vernünftigste Entscheidung. Außerdem wäre ein Neubau einer
Amtsverwaltung in Tangstedt eine gute Maßnahme, Tangstedt nach mehr als 12 Jahren Amtsangehörigkeit noch weiter in die Amtsverwaltung zu integrieren und die immer
noch bestehenden Wunden durch den Verlust der eigenen Gemeindeverwaltung
zu heilen!“
Jürgen Lamp

Einwohnerzahl gesamt 19.636
Stand: Nov. 2019-

Kommentar schreiben (erst nach Moderation sichtbar)

Please enter your comment!
Please enter your name here

*