100 % Förderung für Beratungen kleiner und mittlerer Unternehmen auch zum Thema Nachhaltigkeit

0

Das Programm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ wurde angepasst:

Die Corona-Krise hat viele Firmen verunsichert oder sogar in eine Existenzkrise gebracht. Um sich für die Zukunft fit zu machen, können sich Unternehmen grundsätzlich im Rahmen des Programms „Förderung unternehmerischen Know-hows“ der BAFA beraten lassen. Corona-geschädigte KMUs können sich aktuell mit bis zu 100% der Beratungskosten bis 4.000 € zur Unternehmensaufstellung bezuschussen lassen.

Weitere Details finden Sie im unten angegebenen Link:.
https://www.bafa.de/DE/Wirtschafts_Mittelstandsfoerderung/Beratung_Finanzierung/Unternehmensberatung/unternehmensberatung_node.html

Weitere Informationen zu den erhöhten „Corona-Förderbedingungen“ finden Sie in folgendem Dokument

Weitere Informationen zur Förderung:

Die Unternehmen können sich von qualifizierten, Beraterinnen und Beratern zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung beraten lassen.
Ebenso erhalten Unternehmen in Schwierigkeiten einen Beratungszuschuss zu allen Fragen der Wiederherstellung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit.

Spezielle Beratungen

Hierzu gehören Beratungen von Unternehmen, die

  • von Frauen geführt werden.
  • von Migrantinnen oder Migranten geführt werden.
  • von Unternehmern/innen mit anerkannter Behinderung geführt werden.
  • zur besseren betrieblichen Integration von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern mit Migrationshintergrund beitragen.
  • zur Arbeitsgestaltung für Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter mit Behinderung beitragen.
  • zur Fachkräftegewinnung und -sicherung beitragen.
  • zur Gleichstellung und besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf beitragen.
  • zur alternsgerechten Gestaltung der Arbeit beitragen.
  • zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz beitragen.

Kommentar schreiben (erst nach Moderation sichtbar)

Please enter your comment!
Please enter your name here

*