Trainingsstart für Stormarns neu formiertes inklusives Handballteam

0

Teilnahme an der landesweiten Inklusions-Liga ist das Ziel
Am Sonnabend, 4. September, startet das erste Training der neuen inklusiven Stormarner Handball-Mannschaft. Das Team – eine Spielgemeinschaft der SG Glinde-Reinbek und des TSV Bargteheide – trifft sich in der Zeit von 10 bis 11.30 Uhr in der Sporthalle des Schulzentrums Glinde (Oher Weg 24). Beide Vereine kooperieren bei dem Projekt mit dem Kreissportverband Stormarn.


Ziel ist, unter der Leitung von Bargteheides Abteilungsleiterin Cordula Horn sowie des Trainerteams Axel Timmermann (hauptamtlicher sportlicher Leiter SG Glinde-Reinbek) und Lasse Walter (TSV Bargteheide) in naher Zukunft mit einer Mannschaft an der Inklusions-Liga des Handballverbandes Schleswig-Holstein teilzunehmen. Derzeit besteht die Spielklasse aus Mannschaften aus Munkbrarup, Ohrstedt, Todesfelde, Neumünster, Lübeck, Horst/Kiebitzreihe, Kiel und Hamburg-Rahlstedt.
„Dass es eine Handball-Liga in Schleswig-Holstein gibt, in der Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam spielen, finde ich eine tolle Sache und freue mich, dass nun auch im Kreis Stormarn eine Mannschaft im Aufbau ist“, sagt Pia Görrissen, Inklusionssportkoordinatorin des Kreissportverbands Stormarn. „Wir haben schon einige motivierte Spielerinnen und Spieler gefunden, freuen uns aber über möglichst viele weitere Gesichter im Team.“
Wer Lust und Zeit hat, den Aufbau der ersten inklusiven Handballmannschaft des Kreises Stormarn tatkräftig zu unterstützen, kann sich mit Görrissen telefonisch (0174/ 39 45 291) oder
per E-Mail (inklusion@ksv-stormarn.de) in Verbindung setzen.

Kommentar schreiben (erst nach Moderation sichtbar)

Please enter your comment!
Please enter your name here

*