Hohe Beteiligung bei Mobilitätsumfrage

0

Dank an Bargteheide für hohe Beteiligung bei der Befragung zur geschlechtergerechten Mobilität

Insgesamt drei Wochen – vom 9. bis 30. März 2020 –  befragte der Kreis Stormarn in einem Pilotprojekt Bürgerinnen und Bürger in Bargteheide und Amt Bargteheide-Land nach den individuellen Mobilitätsbedürfnissen im öffentlichen Nahverkehr. Nun liegt ein erstes Zwischenfazit vor.

Insgesamt beteiligten sich 805 Bürgerinnen und Bürger an der Online-Befragung, davon etwas mehr Frauen (55 Prozent) als Männer.

„Diese hohe Beteiligung zeigt, dass die Umfrage dem Bedürfnis der Bevölkerung nachkommt, sich zum Thema Mobilität einzubringen und Vorschläge zur Verbesserung des Nahverkehrs zu machen“, sind sich die hauptamtlichen Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Stormarn – Initiatorinnen des Projektes – sicher.

„Unser Dank gilt den vielen Bürgerinnen und Bürgern, die sich Zeit genommen haben, um in der Online-Befragung detailliert Auskunft über ihr Fahrverhalten, ihre Wegeketten im Alltag, ihre familiären Betreuungsaufgaben und individuelle Wünsche zu geben.“

In den kommenden Wochen wertet das beauftragte Büro für Stadt- und Regionalentwicklung (BfSR) um die Kieler Professorin Frau Dr. Wotha die Befragung nach genderrelevanten Kriterien aus, um aus den Ergebnissen Handlungsempfehlungen für die Pilotregion Bargteheide aber auch den Kreis Stormarn abzuleiten.

 

Die Projektergebnisse sollen im September im Verkehrsausschuss des Kreises der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

 

Kommentar schreiben (erst nach Moderation sichtbar)

Please enter your comment!
Please enter your name here

*