Stiftungen der Sparkasse Holstein und des Kreises Stormarn fördern großzügig die Ausstellung

0

Kunst und Wort in eins zu bringen, darin liegt der besondere Reiz, dem sich 10 Künstlerinnen des Bargteheider Kunstkreises e.V. verschrieben haben. Das geschriebene Wort, das uns erreicht, lässt uns im Kopf in der Regel Bilder entstehen.

„Das kann von vagen, assoziativen Anflügen bis zu drastischen Realszenen reichen“, betont Uwe Schildmeier, 1. Vorsitzender des Vereins in seiner Einführung zur Ausstellung „WortKunst“.

Ob Malerei, Zeichnung, Skulptur, Holzschnitt oder Papierarbeit: Immer wieder spannende Werke kann man in der Themenausstellung der KünstlerInnen bewundern.

Endlich kann die eigentlich schon für das letzte Jahr geplante Ausstellung nachgeholt werden. Jede Künstlerin und jeder Künstler arbeitete nach eigener, freier Wahl zu einem literarischen Text. So kamen außerordentlich vielfältige Arbeiten zu Poesie und Prosa aus diversen Epochen zustande.

Eine Postkartensammlung von zehn repräsentativen Werken wird am Abend der Vernissage  zum Verkauf angeboten. Hannelore Beckers hat Gestaltung und Design der Postkarten übernommen und in einem Kuvert angeordnet. Wie immer humorvoll interpretiert Uwe Schildmeier auf dem Plakat das ausgewählte Thema.

Großzügige Unterstützung erfuhr dabei der Kunstkreis von der Stiftung der Sparkasse Holstein und der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn.

Auf der Wand des Stellwerks wird eine 2 Meter große Plane auf die Ausstellung hinweisen.

Um eine zu große Menschenansammlung zu verhindern, wird für die Besucher ein Eröffnungszeitraum von 17 bis 21 Uhr angeboten, natürlich unter Einhaltung der Coronaregelung.

Vernissage: Freitag, 8. Oktober, 17.00 bis 21.00 Uhr

Öffnungszeiten: 09. bis 17. Oktober, Samstag: 14 – 18.00 Uhr, Sonntag: 11.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Altes Stellwerk, Bargteheide, Bahnhofstraße 21

Kommentar schreiben (erst nach Moderation sichtbar)

Please enter your comment!
Please enter your name here

*