Start Aktuell Neuer Internetauftritt für REB und REBtv am Gymnasium-Eckhorst

Neuer Internetauftritt für REB und REBtv am Gymnasium-Eckhorst

0

REB und REBtv mit neuer Internetpräsenz

Einen lange gehegten Wunsch konnten sich rund dreißig Schülerinnen und Schüler des Eckhorst-Gymnasiums erfüllen. Mit finanzieller Unterstützung der Sparkassenstiftung Stormarn und des Schulvereins entwickelten die Jugendlichen einen gemeinsamen Internetauftritt von Radio Eckhorst Bargteheide und Radio Eckhorst tv.

Redaktionsleiter Lennard Meier stellt die neue Internetseite vor

In einem gemeinsamen Workshop mit Ufuk Avcu von der Joomla-Agentur in Ahrensburg designten und erstellten sie eine neue Website. Das noch immer weit verbreitete Vorurteil, Medien machen blöd und faul, kann hier also alles andere als bestätigt werden. Fast nebenbei lernten die Schüler*innen noch etwas über die professionelle Erstellung von  Internetseiten. „Die bestehende Internetseite genügte leider nicht mehr den technischen Ansprüchen der heutigen Endgeräte und Browser, sodass es zuletzt nicht mehr möglich war, allen Hörerinnen und Hörern die Beiträge zur Verfügung zu stellen“, erklärt REB-Redakteur Bene Nordenskljöld den Bedarf an Neuerung.

Seit 1009 ist REB „on air“

Seit zehn Jahren sendet REB mit professionellem Equipment als Außenstudio des Offenen-Kanals S.–H. über Schulgrenzen hinaus Beiträge aus dem schulischen Alltag und regionalen Themen. 2012 kam mit REBtv ein Schul- TV hinzu. Das ursprünglich als Beteiligungsprojekt initiierte Projekt wird von Lehrer Michael Schwarz betreut, der selbst ausgebildeter AV-Journalist ist.

Mehr als eine AG

Dreimal pro Woche treffen sich die Redaktionsmitglieder für eine halbe Stunde, um künftige Projekte zu besprechen. Die eigentliche Arbeit geht allerdings weit über diese Zeit hinaus, denn regelmäßig tritt das Team als Medienpartner für Veranstaltungen auf, die abends oder am Wochenende stattfinden. So moderieren Redakteur*innen von REB regelmäßig die BiZ-Nacht, die größte Ausbildungsmesse Stormarns, sind Partner für das Medienprojekt „Festival für digitale Medien“ des Kreisjugendringes (KJR) und produzieren immer wieder Beiträge für die „Sprachdusche“.

„Das Engagement bei REB und REBtv geht schon weit über das einer normalen AG hinaus“, sagt Michael Schwarz und zeigt sich von den Ergebnissen begeistert „Die konsequente Beteiligung aller Mitwirkenden hat auch bei der Erstellung der Seite besser geklappt, als ich anfangs gedacht hätte. Die Motivation war riesig. Schule muss eben Spaß machen, dann kommt das Lernen von ganz allein.“

Das Team von REB und REBtv
Radio als Unterrichtseinheit

Einige Nachwuchsjournalist*innen haben schon ein Praktikum bei einem Radiosender gemacht. Mitmachen kann man ab der siebten Klasse. Jüngere Schüler*innen werden zunächst von älteren „Paten“ begleitend an das Projekt herangeführt. Das Erstellen einer Radiosendung kann auch als Klausurersatzleistung erbracht werden.

Wer sich die Ergebnisse ansehen möchte, sollte einmal auf  http://radio-eckhorst.de klicken.

 

 

         

 

Kommentar schreiben (erst nach Moderation sichtbar)

Please enter your comment!
Please enter your name here

*